Pressespiegel

Eine Auflistung von Presseberichten über Projekte die im Studiengang Kommunikationsdesign entstanden sind.

Fotoserien "When Millennium Begins" und "In Between" von Prof. Spohler

In Between:

 

Ausstellung "When Millennium Begins" Triennale Hamburg

 

 

Berichterstattung über workeer, die erste Ausbildungs- und Arbeitsplatzbörse Deutschlands, die sich speziell an Flüchtlinge richtet. 

 

 

Nichts als Ausländer

 

 

Colab

In der Ausstellung mit dem Titel „COLAB“ wurden 16 Produkte gezeigt, die in einer Kooperation mit dem Buchstabenmuseum Berlin und dem Studiengang Kommunikationsdesign entstanden sind.

 

 

Typografische Schokolade

Internationale Medienbericherstattung über das Projekt "Typografische Schokolade"

 

 

Brut-Magazin

Ein Beitrag von Nadine Roßa über das Brut-Magazin.

 

 

Bewusst wie… (Universal Design)

Interview mit den beiden Studierenden Jacqueline Dietz und Matthias Flucke zu ihrem Universal Design Projekt "Bewusst wie…" bei Page-Online und ein Artikel bei Dmig.

 

 

Die Lektura

Die Entwicklung einer modernen Fraktur-Schrift von Martin Guder. Veröffentlicht beim Gestalten Verlag.

 

 

Denkzeichen für Schöneweide

Zeichen im Raum 2 / Denkzeichen für Schöneweide. Das Projekt ist hier zu sehen.

 

 

Das ist der Tag, von dem ihr noch euern Enkelkindern erzählen werdet.

Buchprojekt über Germany's next Topmodel. Das Projekt ist hier zu sehen.

 

 

pfandgeben.de

pfandgeben.de vermittelt zwischen Pfandsammlern und "Pfandgebern". Eine einfache, geniale und soziale Idee. Das Projekt ist hier zu sehen. Die Übersicht der Medienberichterstattung ist unter pfandgeben.posterous.com zu sehen.

 

 

Leserlichkeit von Schriften im öffentlichen Raum

Wer sich heute in der Öffentlichkeit bewegt, wird mit einer Vielfalt an Schriften konfrontiert. Ziel der Bachelorarbeit von Sven Neumann war es, auf der Grundlage von DIN-Normen, Fachliteratur und eigener empirischer Untersuchungen herauszufinden, welche Faktoren zur Leserlichkeit einer Schrift beitragen. Das Projekt ist hier zu sehen.

 

 

Ihr Pressebericht fehlt?

Sollten wir eine Veröffentlichung übersehen haben, melden Sie sich bitte bei Prof. Ingerl.