Auszeichnungen und Preise

Eine Auflistung von Auszeichnungen, Preisen und Nominierungen von Studien- und Forschungsprojekten die im Studiengang Kommunikationsdesign entstanden sind oder durchgeführt wurden.

Der Pressespiegel über Projekte des Studiengangs ist auf der weiteren Seite zu finden.

2017

2016

2015

2014

2013

2012

  • Designpreis der Bundesrepublik Deutschland 2012. Auszeichnung in Silber in der Kategorie Kommunikationsdesign für das Magazin "Der Wedding" von Axel Völcker.
  • : output award Distinction für die Bachelorarbeit "Die Schnellste Schrift der Welt" von Christoph Schulz und Jens Schittenhelm.
  • Absolventenpreise der Förderer der HTW Berlin für Jan Marius Bansche mit seiner Abschlussarbeit "Das narrative Potential der digitalen Ästhetik im Animationsfilm" und seinen Kurzfilm "Victor & Lucy".

2011

  • Deutscher Verpackungspreis 2011 in der Kategorie Nachwuchs für Daria Kovacs, die an der HTW Kommunikationsdesign studiert. Ihr Konzept eines optimierten Schlauchbeutels überzeugte die Jury.
  • 1. Preis des FOCUS Award der Fachhochschule Dortmund für Denise Faust für ihre Schatteninstallation "Nachtgeflüster", zugleich Diplomarbeit im Studiengang Kommunikationdesign.
  • Hauptpreis in Gold in der Kategorie "Graduate/Student Projects" bei den European Design Awards 2011, für Christian Busse mit seiner Diplomarbeit "facts & patterns"
  • Goldener Nagel in der Kategorie Abschlussarbeiten beim ADC-Nachwuchswettbewerb, für Christian Busse mit seiner Diplomarbeit "facts & patterns"
  • Creativity International Awards 2011, Platinum/Best, Kategorie "Environmental Graphics (Student)", für Christian Busse mit seiner Diplomarbeit "facts & patterns"
  • International Design Excellence Awards 2011, Bronze in der Kategorie "Student Designs", , für Christian Busse mit seiner Diplomarbeit "facts & patterns"
  • Output Award 14, Selected, für Christian Busse mit seiner Diplomarbeit "facts & patterns"
  • Auszeichnung in der Kategorie Abschlussarbeiten beim ADC-Nachwuchswettbewerb für Nadine Roßa, Absolventin des Studiengangs Kommunikationsdesign. Thema ihres Diploms war "ß - Eine Scharfe Type".

2010

  • 1. Preis beim Fotowettbewerb "Bitte lächeln, alte Stadt" für die angehende Kommunikationsdesignerin Eileen Huhn. Ihr Motiv zeigt das Wittenberger Steintor und wurde von der Jury zum besten von insgesamt 17.000 eingesendeten Bildern gekürt.
  • Gute Seiten Award 2010 für "Der Wedding" von Axel Völcker für das beste unabhängige Magazin Deutschlands.
  • Deutscher Verpackungspreis in der Kategorie Nachwuchs. Claudia Hauser für die Verpackung "Die Salbe auf dem Stäbchen". Der APPSTICK ist ein Applikator, der den Wirkstoff schon beinhaltet und macht die Behandlung, insbesondere unterwegs, schneller, hygienischer und unkomplizierter.
  • Deutscher Verpackungspreis in der Kategorie Nachwuchs. Marita Müller für die Verpackung "FlatBAG - Verkaufsverpackung". Das Produkt ist im „trockenen“ Zustand als Granulat in den flachliegenden "FlatBag" abgefüllt und wird vor der Anwendung mit Wasser aufgefüllt. Die ansprechende Form und der visuelle Eindruck unterstützen den Grundgedanken der Ressourcenschonung in einer optimalen Weise.

2009

  • Internationaler Plakatwettbewerb "Poster4Tomorrow" für Sarah Hartwig. Ihr Plakat gehört zu den "THE BEST 100 POSTERS".  Aus über 1830 weltweiten Einsendungen wurde ihr Plakat "Freedom of Expression" zu den Besten gekürt und weltweit in 23 Städten ausgestellt.

2008

  • Young Illustrator Award 2008 für Daniel Dolz, Student im Studiengang Kommunikationsdesign. Er illustrierte und gestaltete ein Buch zu Franz Kafkas Fragment "Als ich abends nach Hause kam"
  • Deutscher Verpackungspreis in der Kategorie Nachwuchs. Marita Müller für die Verpackung "Fischtablett" mit einen praktischen Lösungsansatz für SB-verpackten Fisch auf. Dabei wurde geschickt Easy-Opening, hygienische Handhabung und der Zubereitungsprozess berücksichtigt.
  • co2online.de, erster Platz für Linda Radkau mit dem Webprojekt CO2-Diät. Das Projekt wurde zudem in einem Beitrag von Klimaschau bei tagesschau.de erwähnt.

2008

  • Young Illustrator Award 2008 für Daniel Dolz, Student im Studiengang Kommunikationsdesign. Er illustrierte und gestaltete ein Buch zu Franz Kafkas Fragment "Als ich abends nach Hause kam"
  • Deutscher Verpackungspreis in der Kategorie Nachwuchs. Marita Müller für die Verpackung "Fischtablett" mit einen praktischen Lösungsansatz für SB-verpackten Fisch auf. Dabei wurde geschickt Easy-Opening, hygienische Handhabung und der Zubereitungsprozess berücksichtigt.
  • co2online.de, erster Platz für Linda Radkau mit dem Webprojekt CO2-Diät. Das Projekt wurde zudem in einem Beitrag von Klimaschau bei tagesschau.de erwähnt.

2007

  • :output Wettbewerb in "Silber" für Bettina Braun und Ulrike Schwach mit dem Projekt "nichts heute". Der größte internationale Wettbewerb für Studierende aus der Visuellen Kommunikation wird von der Amsterdamer :output foundation durchgeführt.
  • D&AD Student Award in der Kategorie Environmental Design für Christoph Zielke mit einer Installation für das neue Gebäude der British Architecture Foundation. Der D&AD Award gilt als eine der wichtigsten Auszeichnungen in Großbritannien.
  • 2. Preis im Plakatwettbewerb "Kinder? Kinder!" des Deutschen Studentenwerks für Christian Fries. Das preisgekrönte Plakat entwarf Fries gemeinsam mit Christian Peters von der HAWK Hildesheim.

2006

  • 3. Preis im Kreativwettbewerb Berlin Wissenschaft für Nafi Mirzaii. Im Team mit Tim Wübben von der Universität der Künste entwarf die FHTW-Studentin ein Logo für die Wissenschaftslandschaft Berlin. Der Wettbewerb war von der Berlin Partner GmbH ausgelobt worden.
  • 1. Preis im "New(s)comers Best" Kreativwettbewerb der Zeitungen 2006 für Christian Fries. Er überzeugte die Jury mit der „hervorragenden Konzeption und Kreation“ einer Anzeige, die für das Medium Zeitung wirbt.

2005

  • Best of Unpublished German Bookdesign, Nominierung von Yvonne Pretzel, Studentin im Studiengang Kommunikationsdesign. Der Wettbewerb wurde von der Frankfurter Buchmesse anläßlich des "Deutschland-in-Japan-Jahrs" ausgelobt.

2004

  • KTW Software Award für Frauen an Annika Brinkmann, Absolventin des Studiengangs Kommunikationsdesign. Der Sonderpreis zur Förderung des weiblichen IT-Nachwuchses wurde von der KTW software & consulting vergeben.

2001

  • Tiburtiuspreis Berlin an Melanie Matussek, Absolventin des Studiengangs Kommunikationsdesign. Tiburtiuspreise werden jedes Jahr im Land Berlin für die drei besten Dissertationen und Diplomarbeiten vergeben.
  • Im Wettbewerb Multimediatransfer2001 auf der Learntech 2001 in Karlsruhe, Europas größter Fachmesse für Bildungs- und Informationstechnologie, wurde vimudeap unter die 25 besten Projekte gewählt und am ASK-Gemeinschaftsstand (Akademische-Software-Kooperation) dem interessierten Fachpublikum präsentiert.

2000

  • 2. Preis beim "fM-Fotograf des Jahres" an Richard Kurc, Student im Studiengang Kommunikationsdesign. Der Wettbewerb wird jährlich von der Fotozeitschrift "fotoMAGAZIN" ausgelobt.
  • Auszeichnung beim ADC-Nachwuchswettbewerb für die Diplomarbeit von Sabine Labs. Das Projekt "Technikon" ist ein Konzept für ein interaktives Lexikon der Alltagstechnik auf CD-Rom.
  • Publicis/Job!Journal Berliner Zeitung: 2. Platz im Wettbewerb um eine Praktikumsstelle von Annika Brinkmann.
  • EASA (European Academic Software Award) Competition/Niederlande. Hervorragende Bewertung des Systems Virtual Design durch die international besetzte Expertenkommission des EASA.
  • Das Projekt Virtual Design gewinnt beim Wettbewerb „Multimedia Transfer 2000“ in Karlsruhe den ersten Preis während der LEARNTEC 2000 in Karlsruhe.
  • Der Berlin-Brandenburger Rundfunksender RadioEins wählte am 19. November 2000 vimudeap zum User der Woche. In einem Telefoninterview konnte über die Forschungsarbeit berichtet werden.

1999

  • 1. Preis des Innovative Packaging Award an Silvia Henze, Studentin im Studiengang Kommunikationsdesign. Der Innovative Packaging Award wurde vom Institut für Marken und Verpackungsdesign Münster vergeben.
  • Cool-Spot-Award des deutschsprachige Internet-Portal web.de für besonders interessante und besuchenswerte Websites aus für das Projekt vimudeap. Eine Woche lang war vimudeap vom Portal des Dienstes aus direkt zu erreichen.

1998

  • 2. Preis des Innovative Packaging Award an Silvia Henze, Studentin im Studiengang Kommunikationsdesign. Der Innovative Packaging Award wurde vom Institut für Marken und Verpackungsdesign Münster vergeben.
  • Im Rahmen der DIMA 98 in Wiesbaden, laut Veranstalter Europas größte Messe für Directmarketing, wurde die Entwicklung des Lernsystems Virtual Design mit dem New Talent Silver Award in der Kategorie Ausbildung prämiert. Es war die einzige Prämierung in dieser Kategorie.

 

 

Die eigene Arbeit für einen Preis einreichen?

Sie können natürlich gerne Ihre Studien- oder Abschlussarbeit für Preise einreichen.
Wir unterstützen Sie so weit wir das können.

Hier eine Übersicht verschiedener Preise: www.kulturpreise.de